Frankfurt, 11.02.2021. – Die renommierte Steuerkonferenz der deutschen Wirtschaft (vormals Haarmann Steuerkonferenz) erweitert ab diesem Jahr das Portfolio von Frankfurter Allgemeine Konferenzen. Seit 2001 bietet die Konferenz Steuerexperten eine einzigartige Plattform für den Austausch zum deutschen und internationalen Steuerrecht in Fallstudien und hochkarätig besetzten Diskussionsrunden. Umgesetzt wird die Konferenz am 25. und 26. Februar 2021 als Digitalkonferenz durch das erfahrene Veranstaltungsteam von F.A.Z. Business Media, der Fachverlagstochter der Frankfurter Allgemeinen Zeitung. Prof. Dr. Wilhelm Haarmann, Gründer und Vordenker des Konferenzformates, bleibt federführend in der Programmgestaltung. Kooperationspartner der Konferenz ist der Bundesverband der Deutschen Industrie e.V. (BDI).

Vortragende und Panelteilnehmer der Konferenz sind Steuerverantwortliche in Unternehmen, Vertreter der Finanzministerien des Bundes und der Länder und der Finanzverwaltung, der OECD und EU-Kommission, Richter der Finanzgerichte, des BFH und des BGH sowie Vertreter aus der Wissenschaft. Die Panels werden von Partnern und ausgewiesenen Experten führender Steuerkanzleien moderiert.

Hannes Ludwig, Geschäftsführer bei F.A.Z. Business Media: „Die Steuerkonferenz der deutschen Wirtschaft fügt sich hervorragend in das Portfolio unserer F.A.Z.-Konferenzen zu den relevanten Fragestellungen aus Wirtschaft, Politik und Gesellschaft ein. Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit mit Herrn Prof. Haarmann und die gemeinsame Weiterentwicklung der Veranstaltung zusammen mit unserem Kooperationspartner BDI und weiteren Partnern. Auch weiterhin möchten wir mit der Konferenz den Dialog zwischen Wirtschaft, Wissenschaft, Justiz, Verwaltung, Politik und Beratung alljährlich im Februar bestmöglich fördern – in diesem Jahr digital und ab 2022 dann hoffentlich wieder persönlich im Hotel Adlon in Berlin.“

 

Mehr Informationen zur Konferenz

https://www.faz-konferenzen.de/steuerkonferenz-der-deutschen-wirtschaft-2021/

 

Über F.A.Z. Business Media

F.A.Z. Business Media (FBM) wurde im Jahr 2001 gegründet und ist der medienübergreifende Fachverlag für Finanzen und Wirtschaft der F.A.Z.-Gruppe. FBM richtet sich in den Geschäftsbereichen Finanzen und Wirtschaft an unterschiedliche B2B-Zielgruppen mit einem kanalübergreifenden Angebot, bestehend aus Print, Digital und Events. Zu den Zielgruppen gehören CFOs, Treasurer und HR-Manager genauso wie Personalentscheider, Eigentümer von Familienunternehmen oder Entscheider in Stiftungen und der öffentlichen Verwaltung. F.A.Z. Business Media ist eine 100%-ige Tochter der Frankfurter Allgemeine Zeitung Verlagsgruppe mit Hauptsitz in Frankfurt am Main.

 

Ansprechpartnerin

Stefanie Kieslich
Mitglied der Geschäftsleitung
F.A.Z. BUSINESS MEDIA GmbH – Ein Unternehmen der F.A.Z.-Gruppe
Frankenallee 71–81
60327 Frankfurt am Main
Telefon: (069) 75 91-22 02
E-Mail: stefanie.kieslich@faz-bm.de
 

Pressekontakt

Hannes Ludwig
Geschäftsführer
F.A.Z. BUSINESS MEDIA GmbH – Ein Unternehmen der F.A.Z.-Gruppe
Frankenallee 71–81
60327 Frankfurt am Main
Telefon: (069) 75 91-13 59
E-Mail: hannes.ludwig@faz-bm.de

 

Medieninformation:
» Download (PDF)