„Markt und Mittelstand“ schließt mit dem Deutschen Institut für Service-Qualität (DISQ) Kooperation für unabhängige Tests im B2B-Segment ab.

Deutschlands führendes branchenübergreifendes Unternehmermagazin „Markt und Mittelstand“ (155.000 Entscheider-Leser, Quelle: LAE 2012) und das Deutsche Institut für Service-Qualität GmbH & Co. KG (DISQ) haben eine exklusive Vereinbarung im Bereich „Mittelstands-Studien“ geschlossen. „Markt und Mittelstand“ und DISQ werden in den kommenden zwölf Monaten mindestens zehn Studien in Auftrag geben, die insbesondere die Service-Qualität von Dienstleistern und Produzenten mit der Zielgruppe Mittelstand prüfen. Alle Befragungen werden von unabhängigen Marktforschungsunternehmen durchgeführt. Typischerweise werden rund 300 Entscheider aus dem Mittelstand intensiv zu einem Marktsegment und den Leistungen der wichtigsten Anbieter in diesem Segment befragt.

DISQ hatte bislang nur Tests im Bereich B2C durchgeführt und erschließt sich nun ein neues Themen- und Zielgruppenumfeld. „Unternehmer wollen wissen: Wer bietet mir mit meinen mittelständischen Anforderungen die beste Leistung?“, berichtet Boris Karkowski, Chefredakteur von „Markt und Mittelstand“, und ergänzt: „Durch die Zusammenarbeit mit DISQ können wir unseren Lesern jetzt konkrete Antworten geben, die auf einer soliden empirischen Basis unter Mittelstands-Peers erhoben worden sind.“ Markus Hamer, Geschäftsführer DISQ, betont: „Mit „Markt und Mittelstand“ haben wir einen Partner gewonnen, der über große Kenntnis und Akzeptanz im Mittelstand verfügt.“

Beide Kooperationspartner legen großen Wert darauf, dass die Studien seriös, statistisch sauber und vollkommen unabhängig erstellt werden. „Testbester zu werden, ist eine echte Auszeichnung, mit der sich die Sieger gerne schmücken“, hat Hamer erlebt. Die Auszeichnung kann – wie bei der Stiftung Warentest – in Lizenz vom Sieger verwendet werden.


Pressemitteilung:
» Download (PDF)